Seelenmärchen verschenken?

Selbstverständlich kannst du ein Seelenmärchen auch verschenken!

 

Als Gutschein.

 

Denn die Person, von der es handeln soll, muss mir den Auftrag SELBST geben.

 

Warum?

 

Stelle dir deine Seele einmal als deine Wohnung vor. Es wäre doch sehr unhöflich und sogar respektlos, wenn mich irgendjemand ohne dein Wissen zu einer Führung durch DEIN Zuhause einladen würde. 

 

Deshalb reise ich prinzipiell zu der Person, mit der ich mich unterhalten habe (schriftlich oder mündlich). Egal, welcher Name unter der Nachricht steht.

 

Ich kenne euch beide nicht. Für mich und meine Arbeitsweise gibt es da keinen Unterschied. Für euch schon.

 

Wenn ich zu dir reise, dann beschreibe ich nämlich DEINE SICHT auf sie oder ihn.

 

Ein Seelenmärchen ist sehr intim. Bitte gehe respektvoll mit der Seele deiner Mitmenschen um. Egal wie nahe du der Person stehst, bitte sprich es vorher mit ihr/ihm ab, ehe du mich bittest, über sie/ihn zu schreiben.

 

In diesem Fall ist ein Seelenmärchen ein wunderbares Geschenk!