Meine Auguste!

An so trüben Regentagen nehme ich sie gerne: meine "Auguste".

 

Wenn dann das Wasser um mich rauscht und der Fliederduft mich umweht, dann tauche ich ein in die Welt des alten Wien und die Erinnerungen aus meiner Kindheit mischen sich mit den alten Geschichten voller Adel und Musik...

Bald sehe ich sie klar und deutlich vor mir, wie sie auf ihrem Balkon im 2. Stock an ihrem kleinen, weißen Frühstückstisch sitzt. Die Morgensonne scheint auf ihr Salzstangerl und spiegelt sich in ihrem Melange. Unten gehen die Herren und Mägde vorbei, die einen grüßen galant hinauf zur Frau Hofrätin, die anderen tratschen fröhlich. Von drüben, aus den Belvedere-Gärten weht der Frühlingswind den Fliederduft herüber...

Katharina Vasicek - www.maerchenundseife.at