Ich bin NICHT GRÜN!

Geschrieben im September 2020

Katharina Vasicek - www.maerchenundseife.at

 

Ich muss euch heute von einer Erkenntnis aus den Sommerferien erzählen, die wirklich weichenstellend war:

 

ICH BIN NICHT GRÜN!

 

Ich dachte immer, weil ich doch Naturkosmetik herstelle und Naturmärchen schreibe und gerne Kräutertränklein in meinem Hexenkessel braue, muss ich den Menschen, speziell meinen Kunden, auch genau das vermitteln.

Damit habe ich mich aber nie, NIE wohlgefühlt! Im Gegenteil, es ging mir total auf die Nerven!

 

Ich meine, ein bisschen Austausch ist ja nett, aber ich habe echt keine Freude daran, im großen Stil zu erklären, wie ich meinen Hustensaft herstelle...

 

Jetzt weiß ich es:

 

Ich bin schon grün.

 

Meine Naturverbundenheit ist tatsächlich mein Lebenselixier, meine Kraftquelle, meine Wurzeln. Womit ich beim Punkt wäre: die Wurzeln!

 

Die Wurzeln, nicht die Blüten oder gar die Früchte, die ich teilen möchte.

Meine Zeit mit der Natur brauche ich für mich alleine, in Ruhe. Deshalb war ich von dieser Art der Vermittlung immer so genervt, weil genau diese regenerative Ruhe so nicht aufkommt. Sie ist aber wichtig für mich.

 

Die Früchte, die ich großzügig verteilen kann, sind meine Kreativität, meine Spiritualität und meine Stilsicherheit, die aus der Sicherheit dieser Wurzeln überhaupt erst entstehen!

Ich bin zwar mütterlicherseits die Enkelin des Heilpraktikers und der weisen Frau, aber das ist die Mutter, das Innen.

 

Väterlicherseits bin ich die Enkelin einer Goldschmiedin und eines Uhrmachermeisters und habe sogar irgendwo noch einen Tropfen blaues Blut in meinen Adern. Der Vater bringt ins Außen.

 

Ein grünes Juwelengeschäft

 

Obwohl in jedem einzelnen meiner Produkte, das Wort "Natur" verpackt ist, weil sie nun einmal die Basis für mich ist, fühle ich mich in meinem Business nicht wie im Naturkostladen, sondern eher wie beim Juwelier. Es ist nämlich genau diese Art von Strahlen, dieser Hauch von extravaganter Eleganz, den ich vermitteln kann und möchte.

 

Ha, und wisst ihr was? Seit ich diese Erkenntnis hatte, muss ich plötzlich niemandem mehr erklären, was ich eigentlich mache! Plötzlich verstehen es die Leute!

 

Mein Shop ist kein Sammelsurium mehr, sondern - ganz klar - alles aus einem Guss, nur aus unterschiedlichen Materialien .

 

Das, obwohl ich immer noch von der Märchenseife bis zum Seelenmärchen alles kunterbunt anbiete. Spannend, oder?

 

Bis bald und alles Liebe!

Eure Katharina

 

PS: Ich laufe natürlich trotzdem mit gatschiger Hose und zerkratzten Armen bei Vollmond durch den Wald und sammle Kräuter. Aber alleine...